Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

Berufsvorbereitung im Auftrag der Agentur für Arbeit

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen für Menschen mit Lernbehinderung (BVB-Reha), durchgeführt im Auftrag der Agentur für Arbeit Elmshorn, wenden sich an Jugendliche mit besonderem Förderbedarf, für die eine Berufsausbildung noch ein zu großer Schritt wäre. Sie bekommen Unterstützung bei der eigenen Standortbestimmung und bei der Verbesserung ihrer Startchancen ins Beruf- und Arbeitsleben. Sie erhalten u. a. praxisbezogene Einblicke in verschiedene Berufsfelder, absolvieren betreute Betriebspraktika und werden an zwei Tagen pro Woche in der Berufsschule in Elmshorn beschult. Bei entsprechenden Leistungen besteht die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachträglich zu erwerben.

Kompetenz und Qualifizierung

Ziel der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme ist es, Jugendlichen die berufliche Orientierung zu ermöglichen und nach einem Abgleich von Neigung und Eignung auf das Arbeitsleben oder eine (theoriereduzierte) Ausbildung vorzubereiten. 

Flankierende Maßnahmen sind u. a. Stütz- und Förderunterricht, Bewerbungstraining, passgenau vermittelte betriebliche Praktika und maßnahmebegleitend individuelle Betreuung, um die jeweils nötigen Schritte zu planen, begleiten und ggf. zu korrigieren.

Die bfh eröffnet Perspektiven: 

  • durch Kompetenzfeststellung, um für jeden Jugendlichen das passende Angebot zu finden und Berufswahlentscheidungsprozesse in Gang zu setzen 
  • durch die Vorbereitung zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses 
  • durch individuelle und passgenaue Qualifizierung für jeden Jugendlichen mit dem Ziel der Vorbereitung auf Ausbildung oder qualifizierte Beschäftigung 

Angeboten werden folgende Berufsfelder: 

  • Fachrichtung Hauswirtschaft / Hotel / Gaststätte 
  • Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau 
  • Fachrichtung Handwerk / Technik 
  • Fachrichtung Pferdewirtschaft