Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

Fachpraktikerausbildung integrativ – ein Weg

Die besondere Bedeutung der Fachpraktikerausbildung (früher Werkerausbildung genannt) liegt darin, Jugendliche zu fördern, die auf Grund ihrer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung nicht in der Lage sind, trotz unterstützender Maßnahmen in Berufsschule und Betrieb das Ausbildungsziel zu erreichen. In der Art der Ausbildungsgestaltung werden diese Lücken in der Fähigkeits- und Fertigkeitsentwicklung berücksichtigt. 

Ausbildung

In der Bildungs- und Förderstätte Himmelmoor steht bei allen Ausbildungsgängen die berufsnahe, praktische Ausbildung im Vordergrund. Praktika in Betrieben außerhalb unserer Einrichtung runden das Angebot ab.

Die bfh führt seit 2005 im Auftrag der Agentur für Arbeit Elmshorn theoriereduzierte Ausbildungsgänge nach § 117 SGB III für junge Menschen mit Lernbehinderung durch. Die Prüfungen werden regulär vor den Kammern bzw. zuständigen Stellen abgelegt. 

Theoriereduzierte Ausbildung im Auftrag der Agentur für Arbeit

Die besondere Bedeutung der Fachpraktikerausbildung liegt darin, Jugendliche zu fördern, die aufgrund ihrer Lern-, körperlichen oder seelischen Beeinträchtigung nicht in der Lage sind, trotz unterstützender Maßnahmen in Berufsschule und Betrieb eine Vollausbildung erfolgreich zu durchlaufen. 

In der Art der Ausbildungsgestaltung werden Lücken in der Fähigkeits- und Fertigkeitsentwicklung entsprechend berücksichtigt. Von Ausbildern und Sozialpädagogen mit sonderpädagogischer Erfahrung und Zusatzausbildung werden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt.

Ziel einer theoriereduzierten Ausbildung ist die erfolgreich bestandene Abschlussprüfung vor der jeweiligen Kammer.

Ausbildungsgänge in der bfh

Im Einzelnen stehen Ausbildungsgänge für folgende Berufe zur Verfügung: 

  • Fachpraktiker/-in Küche (Dauer 3 Jahre) 
  • Helfer/-in im Trockenbau (Dauer 2 Jahre) 
  • Werker/-in im Gartenbau / Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (Dauer 3 Jahre) 
  • Fachpraktiker/-in in der Pferdewirtschaft (Dauer 3 Jahre) 
  • Fachpraktiker/-in in der Hauswirtschaft (Dauer 3 Jahre) 

Die Ausbildung erfolgt nach den vorgegebenen Ausbildungsordnungen, die von den jeweils zuständigen Kammern erlassen wurden.

Durchführung

Es wird eine praxisnahe Ausbildung durchgeführt, die in der Regel 2 - 3 Jahre dauert. Die Auszubildenden werden über die Agentur für Arbeit Elmshorn zugewiesen. Enge Zusammenarbeit mit den Beratungsfachkräften der zuständigen Agentur für Arbeit, den zuständigen Kammern und Berufsschulen sind Grundlage der erfolgreichen Arbeit.

Folgende Module werden durchgeführt:

  • Praktische Unterweisung nach den jeweiligen Ausbildungsrahmenplänen 
  • Individuell geplante und mit den entsprechenden Betrieben abgesprochene Betriebspraktika 
  • Berufsschulunterricht in eigenen Klassen an den zuständigen Berufsschulen 
  • Individuelle Einzelfallhilfe 
  • Stütz- und Förderunterricht 

Kollegium

In der bfh arbeiten ausschließlich mit Jugendlichen und der beruflichen Bildung langjährig vertraute Mitarbeiter, die über besondere Qualifikationen im Umgang und in der Ausbildung dieses besonderen Klientels verfügen. Steter Austausch sowie regelmäßige Fortbildungen sind die Grundlage des Handelns.